iMOTION
Titelbild: Configured to order
07.05.2015 - Michael Meinert

Configured to order

Warum Apples CTO-Varianten ein wichtiges Geschäftsfeld sind

Wer schon einmal privat bei einem Apple Händler oder in einem Apple Retail Store einen neuen Mac erstanden hat, stellt schnell einen gravierenden Unterschied zu den meisten Desktops, All-in-One-PCs oder Notebooks fest: Man muss sich entscheiden.

Zugegeben, die Qual der Wahl hat man an dieser Stelle auch in der Windows-Welt: Wie groß soll das Display sein, wie schnell die CPU, brauche ich eine Festplatte oder eine schnelle SSD? Anhand des persönlichen Budgets und der benötigten Features entscheidet man sich für ein Produkt, welches allen Ansprüchen genügen soll. Und falls der Rechner beim Schneiden des letzten Familienvideos wider Erwarten doch in die Knie gehen sollte, so kann man ja immer noch den Arbeitsspeicher nachrüsten. Nicht so jedoch bei Apple! Ähnlich wie beim Kauf eines neuen Autos steht hier an erster Stelle die Überlegung: Was möchtest du wirklich? In diesem Fall: Was möchtest du mit deinem neuen Mac hauptsächlich machen? Die Beantwortung dieser Frage entscheidet nicht nur darüber, aus welcher Produktfamilie der neue Mac stammen wird, sondern sie entscheidet vor allem über sein Innenleben. Ein Mac lässt sich nicht (oder nur über Umwege) aufrüsten – und das ist durch das Design auch so gewollt.

„Configured to order“ oder kurz CTO ist die Bezeichnung für das Programm, mit welchem der Käufer eines neuen Macs ein auf ihn abgestimmtes Produkt wählen kann.

Um nochmals die Analogie zum Auto zu bemühen: Während man im ersten Schritt entscheidet, ob das neue Notebook ein leistungsfähiger Avant (MacBook Pro Retina), ein schnittiger Stadtflitzer (MacBook Air) oder ein italienischer Sportwagen (MacBook) werden soll, so steht als zweiter Schritt die Anpassung des individuellen Fahrzeugs an. Über einen CTO-Konfigurator funktioniert dies genau so einfach und bequem, wie mancher Leser dies bestimmt schon beim Konfigurieren seines neuen Fahrzeugs erlebt hat (Vorfreude inklusive).

Bei unserem Apple CTO-Konfigurator haben wir besonders darauf geachtet, dass wir Ihnen das Suchen und Kaufen des richtigen Macs so einfach wie möglich machen. Über www.also.de/apple oder über die Shopping-Tools in unserem Webshop starten Sie unseren Konfigurator, wählen die gewünschte Produktfamilie und passen das Grundmodell spielerisch mit wenigen Mausklicks an. Wir haben viel Wert darauf gelegt, dass der Einkaufsprozess selbsterklärend ist und so schnell und einfach wie möglich funktioniert. Unser Versprechen: In weniger als zwei Minuten ist der gewünschte Mac gefunden und der Kaufprozess abgeschlossen.

In den Hightech-Fertigungen von Apple (beispielsweise in Cork im Süden von Irland) wird dann das Wunschmodell unseres Kunden individuell gefertigt und auf Herz und Nieren getestet, bevor es den Weg zum heimischen Schreibtisch nimmt. Die hohe Qualität und der perfektionierte Prozess erfordern ihre Zeit und so vergehen zwischen dem Eingang der Bestellung bei Apple und der Auslieferung an den Endkunden in der Regel zwischen ein und drei Wochen.

Mehr als 10.000 verschiedene CTO-Varianten sind bei ALSO erhältlich. Es ist unser Ziel, dass Sie inmitten dieser gigantischen Auswahl schnell und bequem das Wunschmodell Ihres Endkunden (samt der wichtigsten technischen Features), Ihren Einkaufspreis und eine Information zur Verfügbarkeit finden. Wie? Verfügbarkeit ab Lager? Hatten wir nicht eben noch über die der Qualität geschuldete längere Lieferdauer gesprochen? ALSO bietet hier einen besonderen Service an: Ausgewählte CTO-Varianten haben wir ab Lager verfügbar.

Ähnlich dem Einkäufer, der sein großes Modehaus mit der Sommermode bestückt, fragen auch wir uns ständig, an welchen CTO-Varianten Ihre Kunden Interesse haben könnten. Genau diese Macs lassen wir für ALSO fertigen und bieten sie Ihnen zur Lieferung am nächsten Tag an. Auch uns kann es passieren, dass wir den Geschmack der Saison nicht sofort treffen. Wo eben noch Aquamarintöne die Mode dominierten (für Männer: blau), wird nun Marsalarot gewünscht. In diesem Fall ist vielleicht der von Ihnen regelmäßig gesuchte Mac nicht ab Lager verfügbar. Wir freuen uns in solchen Fällen über Ihre Rückmeldung unter apple-de@also.com, damit wir unseren Lagerbestand Ihren Bedürfnissen anpassen können. Flexibilität und ein offenes Ohr für unsere Kunden sind bei uns kein Marketing-Schlagwort, sondern gelebte Zusammenarbeit. Testen Sie uns – wir überzeugen Sie gerne.

Die wichtigsten Informationen zu Apples CTO-Varianten – ein Kurzinterview mit Markus Rötzer

Herr Rötzer, Sie sind der Product Manager für alle Macs bei ALSO. Warum sollten Ihre Kunden sich aktiv mit den CTO-Varianten beschäftigen?

Markus Rötzer: Die Wertschöpfungskette des Apple Händlers beginnt hier mehr denn je beim eigentlichen Beratungsgespräch. Diese fachliche Qualität sorgt am Ende beim Kunden für das gute Gefühl, genau das richtige Produkt gekauft zu haben.

Welchen Nutzen hat der Händler von dem erhöhten Beratungsaufwand, abgesehen von einem zufriedenen Kunden?

Markus Rötzer: Haben Sie schon einmal CTO-Varianten in einem Preisvergleich im Internet gesehen?

Guter Punkt! Welche Mehrwerte bietet ALSO denn, um aus den Händlern zufriedene Kunden zu machen?

Markus Rötzer: Hier möchte ich vor allem die Geschwindigkeit nennen. Es ist unser Ziel, nach der Keynote von Apple so kurzfristig wie möglich alle neuen CTO-Varianten in unserem Konfigurator anzubieten. Beim letzten MacBook konnten wir so mehrere tausend Varianten zum individuellen Einkaufspreis unserer Reseller innerhalb von zwei Werktagen online zeigen. Das freut unsere Händler – und uns natürlich auch.

Michael Meinert
#Michael Meinert

Michael Meinert

Leiter Business Unit Apple

Michael Meinert ist bei ALSO verantwortlich für die Business Unit Apple und beschäftigt sich damit privat wie beruflich mit seinem Lieblingshersteller. In einem überwiegenden Großteil der Zeit macht ihm das auch Spaß. Sein berufliches Projekt für 2018 heißt „New Work“ und hat als Ziel, die starre Arbeit am Firmen-Desktop durch mobile und flexible Workflows am iPad Pro zu ersetzen. Privat wird der Schwerpunkt auf der Fotografie mit seinem neuen iPhone X und der Adobe Creative Cloud liegen. Übung macht (hoffentlich) den Meister.

Ganzen Artikel lesen